22. Oktober 2019

Rahmenprogramm

Elektronikfertigung zum Anfassen auf der productronica 2019

  • Live-Demonstrationen
  • IPC Hand Soldering Competition
  • Vorträge und Diskussionen in drei Foren

In drei Wochen beginnt die Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik auf dem Gelände der Messe München. Neben den Lösungen und Produkten der über 1.500 Aussteller bietet die productronica ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Live-Demonstrationen und zahlreichen Vorträgen und Diskussionsrunden in drei Themenforen.

Die Trendthemen der diesjährigen productronica lauten Smart Factory sowie Smart Maintenance. Hierzu finden Besucher sowohl bei Ausstellern als auch auf Sonderschauen und Forenbühnen eine große Auswahl an Best Practice Beispielen und Präsentationen.

Von 3D AOI bis zur CFX Prozesslinie – Live-Demos auf der productronica
Ihre Premiere auf der productronica feiert in diesem Jahr die 3D AOI Arena. Diese ermöglicht in der Halle A2 einen Marktüberblick zur 3D Automatisierten Optischen Inspektion. Unter anderem beteiligen sich Unternehmen wie Cyberoptics, Omron, Viscom oder Yamaha an der Sonderschau und präsentieren mehrmals täglich ihre Lösungen.

Eine weitere Premiere findet in der Halle A1 statt. Die IPC CFX Prozesslinie zeigt dort, welche Möglichkeiten die standardisierte Kommunikation von Maschine zu Maschine in der Elektronikfertigung bietet.

Darüber hinaus bietet der Smart Maintenance Pavillon in der Halle B2 einen Einblick in die intelligente Instandhaltung im Rahmen der Smart Factory. Die Beispiele reichen von Qualitätssicherung mit Deep Learning bis hin zur Online Überwachung von Maschinen.

Welche Anforderungen die Tätigkeit in einem Reinraum stellt, erfahren Besucher auf der Eventbühne Reinraum in Halle B2. Ausgestattet mit einer Virtual Reality Brille betritt der Besucher einen 3D animierten Reinraum und absolviert dort Aufgaben.

IPC Hand Soldering World Championship 2019
Ein fester Bestandteil der productronica ist mittlerweile die IPC Hand Soldering Competition. Zwischen dem ersten und dritten Messetag wird im Eingang West der Regionalwettbewerb im Handlöten ausgetragen. Die Teilnehmer müssen innerhalb von 60 Minuten eine funktionelle Baugruppe aufbauen, die den Kriterien der IPC-A-610F Klasse 3 entspricht. Geschwindigkeit und Funktionalität werden dann von IPC Ausbildern bewertet. Der Sieger im Regionalwettbewerb qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft am letzten Messetag. Daran nehmen unter anderem Vertreter aus Russland, Polen, Großbritannien, Frankreich, Ungarn und Asien teil.

Umfangreiches Vortragsprogramm auf drei Bühnen
Ergänzend zu den Best-Practise Beispielen und Live-Demonstrationen finden Besucher auf den Bühnen des productronica Forums (Halle A1), Innovation Forums (Halle B2) sowie PCB & EMS Marketplace (Halle B3) zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden zu Trendthemen der Entwicklung und Fertigung von Elektronik.

Das Spektrum in den Foren reicht von Künstlicher Intelligenz über gedruckte Elektronik bis hin zu Obsolescence Management sowie Automation in der Elektronikfertigung.

Zu den Höhepunkten zählen unter anderem zwei Round Table Diskussionen am zweiten Messetag (13. November). Im productronica Forum in Halle A1 wird um 12 Uhr die Frage „Optimale Baugruppeninspektion – wie?“ gestellt.

Die Round Table Teilnehmer um 15 Uhr im PCB & EMS Speakers Corner in Halle B3 diskutieren über „Cloud, Big Data, KI, Robotik & Co: Wie viel Digitalisierung braucht die EMS-Industrie?“.

Bild zu dieser Presseinformation

Bild zu dieser Presseinformation

 
 
 
  • productronica