23.11.2017

Starker Anschub für Gründerteams

Weltgrößtes Acceleratorprogramm

In Rochester, New York, ist das weltgrößte Accelerator-Programm für Start-ups aus Photonik, Imaging und Optik gestartet. Rund 10 Mio. USD stehen bereit, um Gründerteams zu fördern.

Rund um das Institut für Optik der Universität Rochester im US-Bundesstaat New York sind bereits über 150 Photonik-Unternehmen angesiedelt. Nun investiert der Bundesstaat 10 Millionen USD in ein neues Accelerator-Programm für Start-ups aus Photonik, Imaging und Optik, um das Cluster vor Ort zu stärken. Der Inkubator High Tech Rochester (HTR) wird mit dem Geld Starthilfe für Gründerteams aus aller Welt organisieren.

Zehnmal 100.000 Dollar Starthilfe
Einmal jährlich, im November, wählt eine Jury aus eingehenden Bewerbungen 20 Halbfinalisten aus, die für weitere Gespräche nach Rochester eingeladen werden. Davon qualifizieren sich zehn Teams für das Programm. Sie erhalten für sechs Monate Arbeitsräume, Zugang zum Optik- und Prototyping-Lab des HTR – und je 100.000 USD Anschubfinanzierung. Zudem stehen ihnen Mentoren und ein hochrangig besetzter Beirat zur Seite. Auch bietet das „Luminate“-Programm Trainings und Beratung in technologischen, betriebswirtschaftlichen und juristischen Fragen.

Gewinnerteam erhält 1 Million US-Dollar
In der sechsmonatigen Accelerator-Phase, die stets im Januar startet, treiben die Start-ups ihre Pläne und Technologien voran. Es folgt ein Präsentationstag im Juni 2018. Das Team mit der besten Idee und Präsentation erhält 1 Million USD Anschlussfinanzierung. Insgesamt werden an diesem Tag 2 Millionen USD an Teams vergeben, die bei der Jury den größten Eindruck hinterlassen.

Bewerben können sich bereits gegründete Start-ups mit mindestens zwei Mitarbeitern aus aller Welt; allerdings erst wieder ab Mitte 2018 für die dann startende zweite Runde. Die Organisatoren betonen, dass der HTR-Inkubator auch den Teams offen steht, die die Millionen am Ende nicht erhalten.


Bildquelle: Luminate

 
 
 
 
  • productronica
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Schlussbericht

Das war die productronica 2017

Volle Hallen, konstruktive Gespräche und positives Feedback. Erleben Sie die Highlights der Veranstaltung 2017 noch einmal nach.

Schlussbericht

Das war die productronica 2017

Volle Hallen, konstruktive Gespräche und positives Feedback. Erleben Sie die Highlights der Veranstaltung 2017 noch einmal nach.

Das war die productronica 2017

Volle Hallen, konstruktive Gespräche und positives Feedback. Erleben Sie die Highlights der Veranstaltung 2017 noch einmal nach.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Ausstellungsbereiche

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Hier präsentiert sich der komplette Markt

Die einzige Messe, welche die gesamte Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung abbildet.

Aktuelles

  • Schlussbericht
  • productronica setzt Maßstäbe in der Elektronikfertigung.
  • Impressionen
  • Unsere Fotogalerie zeigt Ihnen Impressionen der productronica.
  • Messe-Videos
  • Die Welt der productronica. Sehen Sie selbst.
  • Messekatalog
  • Bestellen Sie hier den Messekatalog der productronica 2017.
  • Wunder der Technik
  • Messemacher Falk Senger gibt einen Ausblick in die Zukunft.

Aktuelles

Aktuelles

  • Schlussbericht
  • productronica setzt Maßstäbe in der Elektronikfertigung.
  • Impressionen
  • Unsere Fotogalerie zeigt Ihnen Impressionen der productronica.
  • Messe-Videos
  • Die Welt der productronica. Sehen Sie selbst.
  • Messekatalog
  • Bestellen Sie hier den Messekatalog der productronica 2017.
  • Wunder der Technik
  • Messemacher Falk Senger gibt einen Ausblick in die Zukunft.