26.01.2015

Erste Hilfe für Feedbackopfer

Sie wurden von einem Feedback getroffen und benötigen nun eine Erstversorgung? Lesen Sie, wie Sie einen ernsthaften Angriff auf Ihr Selbstwertgefühl abwehren.

1. Verlassen Sie den Feedback-Ort zügig und versuchen Sie andernorts erst einmal zur Ruhe zu kommen.

2. Setzen Sie einen Notruf ab und diskutieren Sie das Feedback mit Ihnen vertrauten Personen. Im Falle ausgeprägter Introversion können Sie diesen Schritt entsprechend modifizieren.

3. Kümmern Sie sich sofort um die Aufrechterhaltung Ihres Selbstwertgefühls. Diese Maßnahme hat absoluten Vorrang! Nutzen Sie Diskussionspartner oder einsames Nachgrübeln. Relativieren Sie den Feedbackinhalt.

4. Nutzen Sie bewährte Mittel zur Schockbekämpfung: Ein geselliges alkoholfreies Bierchen oder eine sportliche Aktivität kann hier schnell helfen.

5. Sorgen Sie für Entspannung (zum Beispiel stabile Horizontallage). Nur in entspanntem Zustand kann man sinnvoll denken.

6. Und ganz im Ernst: Einige Male war es sinnvoll und notwendig, die Feedbackopfer durch Coaching-Maßnahmen wieder zu stabilisieren.

Autor:
Chris Wolf

Mehr Informationen:
www.wandeldrive.de

 
 
 
 
  • productronica